Miraflores – der Stadtteil der Schönen und Reichen in Lima

Das wohl beliebteste Viertel der peruanischen Hauptstadt Lima, Miraflores, lockt mit seinen Fine Dining Gelegenheiten, internationalen Hotels, kunterbunten Shops, Stränden und dem allgemeinen Flair, was es so einzigartig im doch recht grauen Lima werden lässt.

Hier spazieren Sie entlang gepflegter Alleen oder können die Fliegenden Händler im Parque Kennedy beobachten, in edlen Boutiquen oder großen Einkaufszentren Shoppen oder sich im Surfboarden und Paragliden versuchen. Zugegeben, alles in Miraflores ist ein wenig teurer als im Rest der Stadt, aber die malerische Umgebung und der Charme dieses Viertels macht das durchaus wett.

Wie viele Bereiche an der Küste haben auch in Miraflores schon vor Jahrhunderten die ersten Siedler gelebt. Und doch erinnert heute nur eine einzige historische Stätte noch an die prä-kolumbischen Einwohner, die Huaca Pucllana, eine Lehmpyramide, die bis dato noch nicht vollständig ausgegraben und erforscht werden konnte.

Kurz nachdem Lima von Francisco Pizzaro im Jahr 1535 gegründet wurde, siedelten sich auch in Miraflores die Spanier an. Über die Jahre hinweg entwickelte sich Miraflores immer mehr zur Sommerresidenz der Reichen und einem beliebten Badeort. Im Salpeterkrieg wurde hier die „Schlacht von Miraflores“ gegen die chilenischen Aggressoren gewonnen, was Miraflores auch den Beinamen „Stadt der Helden“ eingebrachte – hat allerdings nichts daran geändert, dass Lima am nächsten Tag trotzdem fiel.

Heute ist Miraflores eines der angesagtesten Viertel von Lima, das die perfekte Balance zwischen Neu und Alt findet: auf der einen Seite die gut erhaltenen oder liebevoll restaurierten Häuser aus der Kolonialzeit, auf der anderen Seite ultramoderne Wohn- und Einkaufskomplexe und hippe Restaurants.

Wetter in Lima
22°
21°
FR
21°
SA
19°
SO
19°
MO
18°
DIE
Weather from OpenWeatherMap

Sehenswürdigkeiten in Miraflores

Die wohl bekannteste Attraktion ist die Huaca Pucllana, eine Tempelanlage aus dem 6. Jahrhundert, die das einzige prähispanische Gebäude im Viertel ist. Das riesige Gelände umfasst rund 15 Hektar und die Ausgrabungsarbeiten gehen auch heute noch weiter – aber das, was schon erforscht wurde, können Sie natürlich besichtigen!

Wie so oft schart sich das Leben im Viertel um einen Platz – in diesem Fall dem Parque Kennedy, der das alte Zentrum darstellt. Hier können Sie mit Straßenhändlern feilschen oder ein romantisches Picknick unternehmen. Gleich daneben befindet sich die alte Kirche Virgen Miagrosa und das wunderschöne Rathaus von Miraflores.

Die Costa Verde

Obwohl Miraflores größtenteils von einer Steilküste vom Meer getrennt wird, so hat das Viertel doch einige wunderschöne Sand- und Kiesstränden, die sich unter dem Namen Costa Verde entlangschlängeln. Vielleicht möchten Sie ja Ihre erste Surfstunde hier am legendären Surfclub Waikiki, gegründet von Carlos Dogny nach einem Trip nach Hawaii, nehmen? Oder Sie stürzen sich todesmutig mit dem Paraglider von der Steilklippe und erleben aufgrund der Winde einen wahrlich „atemberaubenden“ Flug über Land und Wasser?

Shopping in Miraflores

Das größte Einkaufszentrum des Viertels ist das Centro Comercial Larcomar. Hier finden Sie neben zahlreichen Shops auch Restaurants und sogar zwei Clubs. Auf einer Anhöhe gelegen überblickt es den Strand und falls Sie hier essen möchten, empfiehlt sich ein Besuch zum Sonnenuntergang, der ohne Zweifel schönsten Zeit hier. Apropos, richtig romantisch wird es im gleich in der Nähe gelegenen Parque del Amor, der verzauberte Aussichten auf den Strand und das Meer erlaubt!

Falls Sie auf der Suche nach peruanischem Kunsthandwerk sind, warten einige kunterbunte Märkte auf Ihren Besuch. Entlang der Av. Petit Thouars, nur einen kurzen Spaziergang vom Parque Kennedy entfernt, warten zahlreiche Shops und kleine Märkte. Der Beste davon ist Mercado Indio, wo Sie eine breite Auswahl an handgefertigten Textilien, Schmuck und mehr erwartet.

Antiquitäten gibt es entlang der Av. La Paz, und Kunstwerke lokaler Künstler können Sie im Parque Kennedy für (relativ) kleines Geld schießen.

Aktivitäten

Am Strand von Miraflores treffen sich oft Surfer und es werden verschiedene Surf Events veranstaltet. Im Park direkt neben Larcomar starten fast täglich Paraglider die oft über die Köpfe von Besuchern im Shopping Zentrum hinweg gleiten. Larcomar bietet neben Cafes, verschiedene Restaurants, ein Kino und eine Bowlingbahn.

So kommen Sie nach Miraflores

Vom Flughafen aus können Sie sowohl mit dem Bus als auch dem Taxi recht unkompliziert nach Miraflores gelangen. Der Airport Express Lima fährt alle 30 Minuten sieben verschiedene Stopps in Miraflores an – und das mit freiem WiFi während der Fahrt!

Das Zentrum liegt rund 25 Minuten entfernt, und auch hier gilt: bei den Preisen lohnt es sich fast schon, ein Taxi zu nehmen! Miraflores ist über den Express Highway „Expresa“ perfekt mit dem Zentrum verbunden.

Unser Tipp: machen Sie von Miraflores aus unbedingt einen kleinen Abstecher ins südlich gelegene Barranco, dem Künstlerviertel von Lima! Dafür nehmen Sie am besten den Circuito de Playas de la Costa Verde, den Rundweg entlang der Küste.

© Ein Projekt der Tele-MAP S.A.C.