Paracas – Wo die Wüste auf das Meer trifft

Paracas – Wo die Wüste auf das Meer trifft

Nur wenige Stunden südlich von Lima liegt Paracas, ein Städtchen, eine Halbinsel, eine Bucht, ein Naturreservat und einst Heimat der gleichnamigen Prä-Inka
Ollantaytambo – die letzte Stadt im Heiligen Tal der Inka

Ollantaytambo – die letzte Stadt im Heiligen Tal der Inka

Rund 72 km von Cuzco entfernt liegt Ollantaytambo, von den Einwohnern auch oft nur Ollanta genannt. Auf einer Höhe von rund 2792 m liegt die Stadt am Urubamba
Oxapampa – ein kleines Stückchen Tirol mitten in Peru

Oxapampa – ein kleines Stückchen Tirol mitten in Peru

Oxapampa, umgeben von üppigen Berg- und Regenwäldern, eingebettet in blühende, fruchtbare Ebenen steht ein kleines Städtchen, dass deutschen und
Miraflores – der Stadtteil der Schönen und Reichen in Lima

Miraflores – der Stadtteil der Schönen und Reichen in Lima

Das wohl beliebteste Viertel der peruanischen Hauptstadt Lima, Miraflores, lockt mit seinen Fine Dining Gelegenheiten, internationalen Hotels, kunterbunten
Barranco – Romantik und ein Hauch von Nostalgie in Lima

Barranco – Romantik und ein Hauch von Nostalgie in Lima

Barranco gilt zu recht als das schönste und vor allem romantischste Viertel Limas. Kein Wunder, denn im 19. Jahrhundert war dies der „Zufluchtsort“ der
Ica – Die Stadt des ewigen Sommers

Ica – Die Stadt des ewigen Sommers

Ica ist eine heiße, hektische und geschäftige Stadt am Rande der Wüste, rund 300 km südlich von der peruanischen Hauptstadt Lima entfernt. Rund um Ica herum
Huacachina – eine Oase inmitten der peruanischen Wüste

Huacachina – eine Oase inmitten der peruanischen Wüste

Rund 300 km von der peruanischen Hauptstadt und fünf Kilometer von der Ortschaft Ica entfernt liegt die einzige Oase der beiden Amerikas: Huacachina.
El Callao – die Hafenstadt bei Lima

El Callao – die Hafenstadt bei Lima

Callao, oder auch „El Callao“ ist eine Hafenstadt im Einzugsbereich der peruanischen Hauptstadt Lima. Aufgrund seiner Nähe, aber auch weil der Flughafen Limas
Cusco – die „Mitte der Welt“ in den Anden

Cusco – die „Mitte der Welt“ in den Anden

In den südlichen Sierras inmitten des fruchtbaren Andenhochlandes liegt die Stadt Cuzco, einst das Herz des Inka-Reichs und heute eine der wichtigsten Touristenattraktionen
Der Cañón del Colca – der Colca Canyon

Der Cañón del Colca – der Colca Canyon

Im Süden Perus liegt der Cañón del Colca die immerhin zweittiefste Schlucht Perus und fast doppelt so tief wie der amerikanische Grand Canyon.