ab 4.649,– €

Erlebnisreise: Naturwunder Südamerikas – vom Rio de la Plata in die Anden

16 tägige Südamerika-Erlebnisreise ab Argentinien

Südamerika von seiner schönsten Seite. Diese Rundreise, auf der es vor allem um die landschaftlichen Gesichert Südamerikas gehen soll, umfasst Argentinien, Chile und Bolivien. Koloniale Städte stehen auf dem Programm, ebenso die Berge und die Wüste, die ungeahnte Dimensionen entwickelt, je weiter man in sie vordringt.

Reisestationen:

Buenos Aires – Rio de la Plata – San Jose – Salta . Humahuaca – Uyuni – Villamar – San Pedro – Salta – Buenos Aires

Argentinien: Kolonialstädte und der Rio de la Plata

Buenos Aires, die Hauptstadt Argentiniens ist durchaus einen Blick wert, bevor sie in Südamerikas Landschaften eintauchen. Da ist neben verschiedenen Stadtvierteln, die den sozialen Status der Bewohner widerspiegeln die Einkaufsstraße Avenida Alvear mit ihrer Architektur aus der Belle Epoque, oder die Ruhestätte der Eva Perón, der Gattin des Präsidenten Juan Perón. Der Hauptplatz der Stadt, die Plaza de Mayo liegt im Mittelpunkt der Altstadt. Sie ist von repräsentativen Gebäuden umrahmt: der Kathedrale, dem Rathaus oder der Präsidentenpalast Casa Rosada. Auf jeden Fall einen Besuch wert sind die vielen Kaffeehäuser. Der Kontrast zur lauten Stadt ist der Rio de la Plata, der „Silberfluss“, an dessen Ufer Colonia de Sacramento mit seiner Altstadt liegt. Argentinien ist auch bekannt für seine Gauchos, die Viehzüchter spanischer Abstammung, die ihrer Arbeit teilweise noch zu Pferde nachgehen. Vielleicht haben Sie auch Lust auf einen Ausritt? Eine weitere sehenswerte Stadt, bevor der Weg zu den alten Kulturen des Landes führt, ist Salta mit seiner kolonialen Altstadt und seinem Hausberg San Bernardo. In Argentinien befindet sich ein Teil des Inkapfades. Er verläuft teilweise in der Schlucht von Humahuaca, ein Tal, das vor allem für seine Felsen bekannt ist, die Farben von Orange über Rot bis Violett besitzen. Die Ortschaften in diesem Tal sind klein, besitzen aber Sehenswürdigkeiten, wie die Santa-Rosa-Kapelle in Purmamarca. In Tilcara befindet sich eine archäologische Ausgrabungsstätte, ebenso wie ein Indio-Markt.

Bolivien: Atemberaubende Landschaft in den Anden

Eine Salzwüste in den Anden: Der Salar de Uyuni, der größte Salzsee der Welt, ist ein Phänomen für sich. Die weiß und rosa glänzende Oberfläche erstreckt sich Kilometerweit, das Licht spiegelt sich auf ihr auf merkwürdige Weise. Umso überraschender ist es, das dort, wo man nur totes vermutet, Inseln aus dem Salz aufragen, die mit Kakteen bewachsen sind. Die Salzwüste ist von Vulkanen umgeben. Ebenfalls ein Schauspiel, das aber von besonders viel Leben zeugt, ist die Laguna Colorada, ein See auf 4300 Metern Höhe, der durch seine Algen eine rote Färbung angenommen hat. Nicht weit entfernt liegt Sol de Mañana, ein Geysirfeld. Hier schießen heiße Fontänen aus der vielfarbigen Erde. Abschluss Boliviens bilden die heißen Quellen und Chalviri und die Laguna Verde, eine zwischen Vulkanen gelegener See, der vielen im Wasser und im Boden enthaltenen Mineralien grün leuchtet.

Die Atacama-Wüste in Chile

Eine in ihrer Vielfalt der faszinierendsten Landschaften Südamerikas ist die Atacama-Wüste, einem Gebiet, dass sich an der Pazifikküste von Peru bis Chile erstreckt. Dort befindet sich ein Salzsee, der Salar de Atacama. Das glitzernde Wasser, das die Farbe des Himmels widerspiegelt, ist durchsetzt und umrandet von rosa und weißen Salzbrocken. In den Lagunen suchen Flamingos nach Krebsen, sie weisen dieselbe Farbe wie ihre Umwelt auf, ein wahres Kunstwerk. Im Bergdorf Toconao können sie die Kunst der Menschen betrachten: aus Vulkangestein gefertigte Figuren. Doch die Atacama-Wüste hat landschaftlich noch mehr zu bieten, zum Beispiel die bizarren Felsformationen im Valle de la Luna, dem „Mondtal“, oder die Geysire des Vulkans El Tatio, deren Fontänen zu Hunderten aus dem Boden schießen. Im Valle de la Muerte trifft der Besucher dagegen auf das, was man sich unter einer Wüste vorstellt: kilometerlanger trockener Boden, Sand, Ödnis, deren Formen bei Sonnenuntergang in warme Farben getaucht werden.

Reiseart

  • Erlebnisreisen
  • Trekkingreisen
  • Aktivreisen

Reiseführer

Informationen zu den Reisestationen

buenos-aires

Chile Atacama Wüste

Bolivien Milchzähne

Erlebnisreise: Naturwunder Südamerikas – vom Rio de la Plata in die Anden im Überblick

Höhepunkte der Reise

Fernab der touristischen Rennstrecken erwarten Sie im Dreiländereck von Argentinien, Chile und Bolivien authentische Erlebnisse und zahlreiche surreal anmutende Landschaften! Die schillernde Tangometropole Buenos Aires und der Abstecher über den Rio de la Plata nach Uruguay runden diese Reise ab.

  • Zweimalige Andenüberquerung auf dem Landweg
  • Zu Gast bei den Gauchos in Uruguay: Finca & Weinprobe
  • Humahuaca-Canyon & Geysirfeld von Sol de Manana
  • Altiplano – Einsamkeit im Hochland von Bolivien
  • Uyuni & Atacama – die größten Salzwüsten der Welt
  • Tangometropole Buenos Aires

Reisezeiträume

18.04.2018 – 03.05.2018
16.05.2018 – 31.05.2018
26.09.2018 – 11.10.2018
17.10.2018 – 01.11.2018
14.11.2018 – 29.11.2018

ansehen

18.04.2018 – 03.05.2018
16.05.2018 – 31.05.2018
26.09.2018 – 11.10.2018
17.10.2018 – 01.11.2018
14.11.2018 – 29.11.2018

Leistungen

  • 15 Nächte in ausgewählten Hotels teilweise mit Klimaanlage in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • 15 x Frühstück (F), 2 x Mittagessen (M), 4 x Abendessen (A)
  • Transfers, Rundreise im Reisefahrzeug (Mercedes Sprinter), Allradgeländewagen (Tag 8-12) und Boots-/ Zugfahrt lt. Reiseverlauf
  • Fahrt im modernen, öffentlichen Reisebus am Tag 14
  • Inlandsflüge mit der Aerolineas Argentinas oder LAN in der Economy-Class
  • Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren lt. Reiseverlauf (ca. EUR 150)
  • Deutsch sprechende Studienreiseleitung
  • umfangreiches Informationspaket mit einem Reiseführer Ihrer Wahl (Auswahlverzeichnis) pro Zimmer

Reiseinformationen

  • Beginn der Rundreise am Flughafen Buenos Aires gegen 08.00 Uhr. Ende der Rundreise am Flughafen Buenos Aires gegen 16.00 Uhr. Rück-/Weiterflug im Anschluss ab 18.00 Uhr möglich.
  • Bei Ankunft in Buenos Aires später als 08.00 Uhr buchen Sie bitte den Transfer separat hinzu.
  • Obwohl die Tour in Höhenlagen bis zu 5.000 m führt und einige Übernachtungsorte auf bis zu 4.000 m Höhe liegen, ermöglicht die Routenführung eine langsame Höhenanpassung. Eine stabile körperliche Grundkonstitution ist jedoch Voraussetzung.
  • In den abgelegenen Gebieten muß ein gewisser Komfortverzicht in Kauf genommen werden, dafür werden Sie mit einmaligen Erlebnissen belohnt.
  • Teilnehmerzahl: Min. 8 – Max. 12 Personen
  • Gesamtstrecke: ca. 3.730 km
  • Flug-, Hotel- und Programmänderungen vorbehalten
  • Bitte beachten Sie Punkt 3 und 6 der Allgemeinen Reisebedingungen

Übernachtung in Sterne Hotels nach Landeskategorie

OrtHotelKategorie
Buenos AiresNH Latino4
San JoseEstancia Piedra
SaltaPatios de Lerma3
HumahuacaS. Quebrada3
UyuniJardines de Uyuni3
VillamarMallcu Cueva3
San PedroCasa Tomas3
OrtHotelKategorie
Buenos AiresNH Latino4
San JoseEstancia Piedra
SaltaPatios de Lerma3
HumahuacaS. Quebrada3
UyuniJardines de Uyuni3
VillamarMallcu Cueva3
San PedroCasa Tomas3
Reiseveranstalter:DERTOUR GmbH & Co.KG
Reisebüro:Travianet GmbHServicenummer 0991 / 29 67 67 797
Angebot 198937
Anreise / Transfer:ab Argentinien

Preise pro Person

Doppelzimmer ab 4.649,– Euro ab Buenos Aires