ab 4.499,– €

Peru Rundreise: Geheimnisvolles Machu Picchu

15-tägige Erlebnisreise nach Machu Picchu mit Deutsch sprechender Reiseleitung ab Deutschland

Entdecken Sie spektakuläre Landschaften, die Faszination Machu Picchu und südamerikanische Gastfreundschaft auf einer Rundreise durch Peru.

Reisestationen:

Lima – Paracas – Ica – Nazca – Arequipa – Colca-Tal – Puno – Titicaca-See – Cuzco – Machu Picchu – Heiliges Tal der Inka

Lima – die Stadt der Könige

Der Start der kulturellen Rundreise mit den besten Fotomotiven von Peru erfolgt in der Hauptstadt Lima. Laut, bunt und als echter Schmelztiegel der Kulturen zeigt sich die Metropole, in der ein Drittel des Gesamtbevölkerung Perus lebt. Tauchen Sie gleich zu Beginn der Reise ein in die reiche Geschichte und Kultur des südamerikanischen Landes. Der Stadtteil Miraflores begeistert mit viel Grün und kulinarischen Köstlichkeiten, während Sie im kolonialen Stadtzentrum, am Plaza Mayor, die imposante Kathedrale und den Palast bewundern können. Den ersten Blick auf die faszinierenden und vielfältigen peruanischen Landschaften erhaschen Sie auf der Weiterfahrt nach Paracas. Weite Wüste wechselt sich ab mit tiefgrünen Oasen und dem türkisblauen Wasser an der Küste.

Zwischen Sanddünen und südamerikanischen Pinguinen

Die Region an der Panamericana ist der ideale Ort für paradiesisches Urlaubsflair und Erholung, bevor Sie sich im späteren Verlauf der Rundreise intensiv auf die Spuren der Inka begeben. Besonders attraktiv ist der Besuch auf den Ballestas-Inseln, eine kleine Inselgruppe, die für ihre Artenvielfalt berühmt ist. Zahlreiche Vögel, Seelöwen und sogar Pinguine tummeln sich hier. Zurück am Festland können Sie die Promenade zu einem Spaziergang nutzen und sich über die legendäre Nazca-Linien informieren. Die künstlerischen Überbleibsel jahrhundertealter indigener Kultur können bei einem Flug hoch aus der Luft bestaunt werden. Eine einmalige Gelegenheit.

Die weiße Stadt Arequipa

In Arequipa erwarten Sie architektonische Meisterwerke vor der Kulisse mehrere Vulkane.Die ehemalige Kolonialstadt ist das kulturelle Zentrum im Süden von Peru und auf den gut besuchten Märkten können Sie sich unter die gastfreundlichen Bewohner mischen. Der Katholizismus beherrscht hier das Straßenbild und Arequipa ist voller beeindruckender Kathedralen, Kirchen und Klöster. Einige davon wurden mittlerweile in sehenswerte Museen verwandelt. Als Kontrast zur quirligen Stadt zeigt sich das abgeschiedene Colca-Tal, indem alte Traditionen auch im Alltag noch hochgehalten werden. Seit über 1000 Jahren wird hier Landwirtschaft betrieben und vor allem die Frauen in ihren bunten Trachten geben ein lebendiges Zeugnis vom ländlichen Leben in Peru ab.

Am höchsten See auf Erden

In der zweiten Hälfte der Rundreise präsentiert sich Ihnen Peru mit den Highlights, für die das Land rund um den Globus berühmt ist. Sie sehen auf der Fahrt den Kondor, den mächtigen Vogelkönig der Anden, seine gewaltigen Flügel über tiefen Schluchten spannen. Die Landschaft wechselt ein weiteres Mal ihr Gesicht und verwandelt sich in weites Grasland, auf dem Lamas weiden. Inmitten der ruhigen Natur wartet der höchstgelegene See der Welt und größte See Südamerikas auf Sie, der Titicacasee. Flexibel unterwegs mit dem Motorboot, lernen Sie rund um den See die Einheimischen und ihre Bräuche kennen. Darunter befinden sich auch die Quechua-Indianer, die nach wie vor hauptsächlich als Bauern ihren eigenen Lebensunterhalt bestreiten.

Der Nabel der Welt, Machu Picchu und das heilige Tal der Inka

Vom Naturspektakel des Sees geht die Reise weiter zum unangefochtenen Zentrum peruanischer Geschichte. Cuzco, die Hauptstadt des einst so mächtigen Inkareiches, liegt inmitten der Anden und wurde vermutlich im 11. Jahrhundert gegründet. Für die Inka war die Stadt der Mittelpunkt ihrer Herrschaft, was ihr den Beinamen Nabel der Welt einrbachte. Heute ist sie der Ausgangspunkt für zahlreiche Besucher, die sich auf den Weg nach Machu Picchu machen. Der Ausflug zur lange verborgenen und immer noch sagenumwobenen Inkastadt wird auch für Sie ein Höhepunkt Ihrer Rundreise sein. Über eine Serpentinenstraße geht es hinauf in die Berge. Sowohl die Ruinen als auch das Panorama von Machu Picchu sind überwältigend und sorgen für Stunden voller aufregender Entdeckungen. Den Abschluss der Reise bildet das nicht weniger beeindruckende Urubamba-Tal. Zwischen religiösen Stätten und den Salzterrassen von Maras können Sie sich gebührend von Land und Leuten verabschieden. Besondere Begegnungen mit den herzlichen Bewohnern des Tales werden Ihre Reise nach Peru unvergessen machen.

Reiseart

  • Erlebnisreisen
  • Trekkingreisen
  • Rundreisen

Schutz vor Höhenkrankheit

Höhenkrankheit kann jeden treffen – ob jung oder alt. Ab 2.500 Meter droht Höhenkrankeit. Die wenigsten Peru-Reisenden sind hohe Höhen gewohnt.  Wir empfehlen deshalb gleich bei der Ankunft in Cusco, Puno, Chivay, Huaraz oder Cajamarca Coca-Tee zu trinken. Alle Restaurants und Hotels bieten diesen Tee an und einige Hotels bieten ihn sogar kostenlos an. Trinken Sie den Coca-Tee während des gesamten Aufenthaltes in hohen Höhen.

Reiseführer

Informationen zu den Reisestationen

Im Tal der Vulkane von Arequipa

Arequipa Stadt

Arequipa Plaza de Armas

Colca Canon nahe Chivay

Peru Rundreise – Geheimnisvolles Machu Picchu im Überblick

Höhepunkte der Reise

  • Wie aus einem Haufen schilfgedeckter Hütten die »Stadt der Könige« wurde
  • Geheimnisvolle Kunst, die man nur von oben sehen kann
  • 6000 Meter hoch und 3000 nach unten, an diesem Ort muss man gewesen sein
  • Ein Platz? Ein Stadtteil? Eine Kathedrale! Auf Augenhöhe mit dem Andenkondor
  • Essen ist fertig: mit Liebe gekocht von Quechua-Indianern
  • Schwimmende Grundstücke frei: Lebensart auf dem Titicaca-See
  • Cuzco, so macht man aus Schaum ein Weltkulturerbe
  • Weben, färben und das Essen vergraben: Alltag bei den Indios
  • Irrtum ausgeschlossen: Sixtinische Kapelle
  • Andenzug hält, Serpentinen hoch, Luft anhalten: Machu Picchu
  • Das ist er wirklich: der Nabel der Welt

Reisezeiträume

23.03.2018 – 06.04.2018
20.04.2018 – 04.05.2018

04.05.2018 – 18.05.2018
11.05.2018 – 25.05.2018
12.06.2018 – 27.06.2018
15.06.2018 – 30.06.2018
22.06.2018 – 06.07.2018
29.06.2018 – 13.07.2018

13.07.2018 – 27.07.2018
03.08.2018 – 17.08.2018
24.08.2018 – 07.09.2018
31.08.2018 – 14.09.2018

14.09.2018 – 28.09.2018
21.09.2018 – 05.10.2018
19.10.2018 – 02.11.2018
26.10.2018 – 09.11.2018

02.11.2018 – 16.11.2018
09.11.2018 – 23.11.2018
16.11.2018 – 30.11.2018

15.02.2019 – 01.03.2019
22.02.2019 – 08.03.2019
15.03.2019 – 29.03.2019
29.03.2019 – 12.04.2019

05.04.2019 – 19.04.2019
19.04.2019 – 03.05.2019
26.04.2019 – 10.05.2019

Termine 2018

23.03.2018 – 06.04.2018
20.04.2018 – 04.05.2018

04.05.2018 – 18.05.2018
11.05.2018 – 25.05.2018
12.06.2018 – 27.06.2018
15.06.2018 – 30.06.2018
22.06.2018 – 06.07.2018
29.06.2018 – 13.07.2018

13.07.2018 – 27.07.2018
03.08.2018 – 17.08.2018
24.08.2018 – 07.09.2018
31.08.2018 – 14.09.2018

14.09.2018 – 28.09.2018
21.09.2018 – 05.10.2018
19.10.2018 – 02.11.2018
26.10.2018 – 09.11.2018

02.11.2018 – 16.11.2018
09.11.2018 – 23.11.2018
16.11.2018 – 30.11.2018


Termine 2019

15.02.2019 – 01.03.2019
22.02.2019 – 08.03.2019
15.03.2019 – 29.03.2019
29.03.2019 – 12.04.2019

05.04.2019 – 19.04.2019
19.04.2019 – 03.05.2019
26.04.2019 – 10.05.2019

Leistungen

  • Wunderwelten-Reise bis höchstens 12 Teilnehmer
  • Garantierte Durchführung aller Termine
  • Linienflug mit Iberia von Deutschland über Madrid nach Lima und zurück. Mögliche Abflughäfen: Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München
  • Inlandsflug mit Star Perú von Cuzco nach Lima
  • Rail & Fly innerhalb Deutschlands. Bequem in der 2. Klasse zum Flieger
  • Reiseminibus
  • Zugfahrt von Ollantaytambo nach Aguas Calientes und zurück
  • Übernachtungen in Hotels und Lodges
  • Täglich Frühstück, 7 x Mittagessen, 4 x Abendessen
  • 1 Bootsfahrt zu den Ballestas-Inseln, 1 Bootsfahrt auf dem Titicaca-See
  • Besuch der Thermalquellen im Colca-Tal
  • Kräuter sammeln mit den Frauen aus dem Andendorf
  • Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur
  • 100 m² Regenwald auf Ihren Namen
  • Deutsch sprechende einheimische Reiseleitung

Optional

  • Einzelzimmerzuschlag: 649 €
  • Aufpreis zu Rail & Fly 1. Klasse: 99 €
  • Anschlussflug (DE) mit Lufthansa oder Air Berlin: ab 199 €. Mögliche Abflughäfen: Bremen, Dresden, Düsseldorf, Friedrichshafen, Hamburg, Hannover, Leipzig, Münster/Osnabrück, Nürnberg, Stuttgart
  • Anschlussflug (AT) mit Lufthansa oder Austrian Airlines: ab 199 €. Mögliche Abflughäfen: Graz, Linz, Wien
  • Anschlussflug (CH) mit Lufthansa oder Swiss Air: ab 229 €. Mögliche Abflughäfen: Basel, Genf, Zürich
  • Business-Class-Flug-Aufpreis inklusive Rail & Fly (DE) 1. Klasse: ab 2.900 €
  • Lounge-Aufenthalt für max. 3 Stunden am Flughafen von Düsseldorf, Frankfurt bzw. München: 39 €

Übernachtung in Sterne Hotels nach Landeskategorie

OrtHotel
LimaHotel José Antonio Miraflores
ParacasAranwa Paracas Resort & Spa
NazcaCasa Andina Classic
ArequipasCasa Andina Classic Jerusalén
CoporaqueMama Yacchi Lodge
PunoSonesta Posada del Inca
Cusco Hotel Abittare
Aguas CalientesEl Mapi
YucayLa Casona de Yucay
OrtHotel
LimaHotel José Antonio Miraflores
ParacasAranwa Paracas Resort & Spa
NazcaCasa Andina Classic
ArequipasCasa Andina Classic Jerusalén
CoporaqueMama Yacchi Lodge
PunoSonesta Posada del Inca
Cusco Hotel Abittare
Aguas CalientesEl Mapi
YucayLa Casona de Yucay
Reiseveranstalter:Chamäleon
Reisebüro:Travianet GmbHServicenummer 0991 / 29 67 67 797
Angebot 192390
Anreise / Transfer:ab Deutschland

Preise pro Person

Doppelzimmer ab 4.499,– Euro ab Bremen, Dresden, Düsseldorf, Friedrichshafen, Hamburg, Hannover, Leipzig, Münster/Osnabrück, Nürnberg, Stuttgart

Weitere Reiseinspirationen