Bandurria: Eine Reise in die Anfänge der Zivilisation in Peru

Bandurria: Eine Reise in die Anfänge der Zivilisation in Peru

Bandurria ist eine der bedeutendsten archäologischen Stätten an der Nordküste Perus, etwa 15 Kilometer südlich von Huacho und rund 140 Kilometer nördlich von Lima gelegen. Diese faszinierende Stätte, die auf etwa 4000 v. Chr. datiert wird, bietet Reisenden einen einzigartigen Einblick in eine der ältesten städtischen Zivilisationen Amerikas.

Geschichte und Bedeutung

Bandurria zählt zu den ältesten Siedlungen in Peru und zeigt Spuren menschlicher Besiedlung aus der Jungsteinzeit. Die Stätte beeindruckt mit ihren großen Plattformen und öffentlichen Gebäuden, die auf eine komplexe gesellschaftliche Organisation hinweisen. Diese Bauwerke zeugen von einer fortschrittlichen Gesellschaft, die in der Lage war, umfangreiche Bauprojekte zu realisieren und Ressourcen effizient zu nutzen.

Archäologische Entdeckungen

Die Ausgrabungen in Bandurria haben zahlreiche Artefakte zutage gefördert, darunter Keramik, Werkzeuge und Schmuck, die wertvolle Hinweise auf das tägliche Leben und die kulturellen Praktiken der damaligen Bewohner liefern. Besonders bemerkenswert sind die Überreste von Bewässerungssystemen, die fortschrittliche landwirtschaftliche Techniken belegen und die Bedeutung der Landwirtschaft in der Region unterstreichen.

Powered by GetYourGuide

Architektur und Bauweise von Bandurria

Bandurria weist eine ähnliche Architektur wie Caral und mehrere andere Stätten im Supe-Tal auf. Besonders charakteristisch sind der vertiefte runde Platz und die Treppen, die zu den öffentlichen Gebäuden führen. Es gibt auch andere ähnliche Strukturen, die in einem symmetrischen Muster errichtet wurden, was auf eine hoch entwickelte Baukunst und städtebauliche Planung hinweist. Diese architektonischen Merkmale unterstreichen die kulturelle Verbindung und den Austausch zwischen den frühen Zivilisationen in der Region.



Forscher an der Stätte

Ein engagiertes Team aus Archäologen, Historikern und Wissenschaftlern arbeitet in Bandurria, um die Geheimnisse dieser alten Zivilisation zu enthüllen. Dr. Alejandro Chu hat umfassende Studien zur Architektur und Stadtplanung durchgeführt. Dr. Peter Kaulicke analysierte Artefakte und lieferte Einblicke in Handelsbeziehungen und kulturelle Praktiken. Dr. Mercedes Delgado erforschte die landwirtschaftlichen Techniken und entdeckte fortschrittliche Methoden zur Wasserbewirtschaftung, die den Bewohnern halfen, die trockene Küstenregion zu bewirtschaften.

Besuch und Anreise

Ein Besuch in Bandurria bietet eine faszinierende Möglichkeit, in die frühe Geschichte Perus einzutauchen. Die Stätte ist gut zugänglich und bietet geführte Touren an, bei denen Besucher die beeindruckenden Ruinen und die umgebende Landschaft erkunden können. Es wird empfohlen, einen lokalen Führer zu engagieren, um die historische und kulturelle Bedeutung der Stätte besser zu verstehen.

Von Limaaus dauert die Fahrt etwa zwei bis drei Stunden. Man fährt auf der Panamericana Norte in Richtung Huacho und folgt den Schildern nach Bandurria. Öffentliche Verkehrsmittel wie Busse fahren regelmäßig von Lima nach Huacho, von wo aus man mit einem Taxi oder einem lokalen Bus zur archäologischen Stätte gelangen kann. Eine andere Möglichkeit ist die Buchung einer geführten Tour ab Lima, die den Transport sowie eine Führung durch die Stätte beinhaltet. Ein Besuch lässt sich gut mit dieser Caral-Bandurria-Tagestour verbinden.

Per Bus

Von Lima, Terminal terrestre plaza norte, aus kann man mit dem Bus nach Huacho fahren. Mehrere Busunternehmen bieten regelmäßige Verbindungen an, und die Fahrt dauert etwa zwei bis drei Stunden. In Huacho angekommen, kann man ein Taxi oder einen lokalen Bus zur archäologischen Stätte Bandurria nehmen.

Erhaltung und zukünftige Forschung

Die Erhaltung von Bandurria ist von großer Bedeutung, um diese wertvolle Stätte für zukünftige Generationen zu bewahren. Archäologen und Historiker arbeiten kontinuierlich daran, neue Erkenntnisse zu gewinnen und die Stätte vor Schäden zu schützen. Durch den Einsatz moderner Technologien wie 3D-Scanning und Drohnenfotografie werden detaillierte Aufzeichnungen der Ruinen erstellt, die zukünftige Forschungen und Erhaltungsmaßnahmen unterstützen.

Fazit

Bandurria ist ein eindrucksvolles Beispiel für das reiche kulturelle und historische Erbe Perus. Ein Besuch dieser Stätte ist nicht nur eine Reise in die Vergangenheit, sondern auch eine Gelegenheit, die frühen Wurzeln der Zivilisation in Südamerika zu entdecken. Ob als Archäologie-Enthusiast oder als interessierter Reisender, Bandurria bietet unvergessliche Einblicke in eine der ältesten Kulturen des Kontinents.

Karte

Video

Sitio andino No. 3. Bandurria, Lima, Perú

Reisezubehör & Kleidung bestellen