Nationalheiligtum und das Kloster von Las Nazarenas

Kirche mit wundersamer Geschichte – Iglesia de las Nazarenas

Manche Kirchen und Klöster in Lima haben ihren Ursprung in der frühesten Geschichte der Stadt, als es den spanischen Eroberern ein Anliegen war, die indigene Bevölkerung so schnell wie möglich zum Christentum zu bekehren. Das Kloster Las Nazarenas jedoch wurde aus einem ganz anderen Grund und viel später gegründet. Die Kirche spielt aufgrund ihrer Geschichte im Glauben der peruanischen Bevölkerung eine besondere Rolle und gehört neben der Kathedrale zu den meistbesuchten Sakralbauten Limas. Erfahren Sie auf Ihrer Limareise, was es mit der Kirche auf sich hat.

Limas Schutzpatron: Señor de los Milagros

Die Geschichte des Klosters Las Nazarenas beginnt mit mehreren Erdbeben, die große Teile der Stadt zerstörten. Die Zahl der Todesopfer war groß, ebenso wie der materielle Verlust. Unermüdlich bauten die Bewohner ihre Stadt wieder auf. Doch was auch geschah, ein Bild, das Christus darstellte, blieb immer intakt. Es war von einem angolanischen Sklaven auf eine Mauer gemalt worden und widerstand auf wundersame Weise allen Zerstörungen. Es wurde Señor de los Milagros, Herr der Wunder, genannt. Man beschloss, diese Wunder zu ehren und eine Kirche zu bauen.

Zu Beginn des 18. Jahrhunderts zogen die Nazarenerinnen in ein Gebäude neben der Kirche ein. Aus einer Kirche wurde eine zweite, denn auch der erste Bau wurde bei einem folgenden Erdbeben zerstört, nicht aber das Altarbild. 1771 entstand das Gebäude, das heute zu sehen ist: eine prächtige Kirche im Rokokostil.

Jedes Jahr am 18. Oktober findet eine Prozession zu Ehren des Señor de los Milagros, der zum Schutzpatron Limas ernannt wurde, statt. Dieses Ereignis dauert 24 Stunden und zieht tausende Gläubige an. Doch auch sonst besucht eine große Menge von Pilgern aus aller Welt die Kirche, um den Herrn der Wunder um Schutz und Genesung bitten. Da der Platz für die vielen Gläubigen nicht ausreichte, wurde in den 1980er Jahren eine Kapelle angefügt.

Die Kirche Las Nazarenas

Die Rokokofassade der Kirche Las Nazarenas ist ganz in Weiß gehalten. Das Innere dagegen begeistert mit der Farbkombination Grün und Rosa. Die Kapitelle der Säulen und die Altäre sind mit Gold geschmückt, den Altar, der mit seinem vergoldeten Figuren und Säulen ein Kunstwerk für sich ist, ziert das berühmte Mauerbild des gekreuzigten Christus.

Das Santuario Nacional y Monasterio de Las Nazarenas, wie Kirche und Kloster mit vollem Namen heißen, ist ein Bauwerk, das Sie während Ihres Besuchs in Lima unbedingt besichtigen sollten.

Kloster von Las Nazarenas

Adresse:
Santuario Nacional y Monasterio de Las Nazarenas
Jirón Huancavelica 515, Cercado de Lima
Webseite

Videos Kloster von Las Nazarenas