Museo de Arte Fernando Saldías Díaz: Das Gesamtkunstwerk im Bezirk Lince

Künstler und Kopist: Fernando Saldías Díaz

Im Bezirk Lince in Lima befindet sich eines der herausragenden Museen der Stadt. Es ist das Museo de Arte Fernando Saldías Díaz, das von dem 2017 verstorbenen peruanischen Künstler Fernando Saldías Díaz gegründet und geführt wurde.

Der Maler und Bildhauer war bekannt für seine Forschungen im Bereich der europäischen Malerei von der Renaissance bis zum Barock. Und er war ein Künstler, der sein Handwerk verstand, ein Maler der alten Schule, für ihn war Kunst Können: Ein Künstler sollte verstehen, was die alten Meister gemacht haben und ihre Techniken beherrschen. Er übte diese Techniken, indem er alte Meister kopiert – so gut, dass auch Experten meinten, vor dem Original zu stehen. Mit seinem Museum machte Fernando Saldías Díaz sein Wissen und seine Werke, aber auch die Kunst Perus und Europas Studenten und Besuchern zugänglich. Das Museum wurde 1969 gegründet und durchlief mehrere Umstrukturierungen, bis es zu dem wurde, was es heute ist.

Ein Aufeinandertreffen von Europa und Peru, Altertum, Renaissance und Barock

Es ist wunderbar. Ein Gebäude aus der Kolonialzeit, das mit den unterschiedlichsten Kunstgegenständen gefüllt ist. Im unteren Stockwerk gibt es archäologische Fundstücke und moderne Keramiken aus Peru, barocke Möbel und vergoldete Spiegel neben üppigen Gemälden aus unterschiedlichen Epochen: Kopien von Werken berühmter Maler wie Tizian, Caravaggio, Rubens, Van Dyck und Rembrandt, die in separaten, nach den Künstlern benannten Sälen untergebracht sind: im Rubens-Saal, im Rembrandt-Saal…

Die Räumlichkeiten sind aber keine neutralen Ausstellungsräume, sondern komplett eingerichtete Kunstwerke in sich. Die nach niederländischer Manier schwarz-weiß gefliesten Fußböden gehören ebenso dazu wie vertäfelte Wände und Kassettendecken.

Das obere Stockwerk ist den eigenen Arbeiten des Malers gewidmet, zu sehen ist auch die Werkstatt, die der Künstler nach dem Vorbild der Werksatt Rubens‘ eingerichtet hat. Vielleicht mag die Zusammenstellung dieser Epochen etwas merkwürdig erscheinen. Die Idee dahinter ist, die wichtigsten Werke der Geschichte an einem Ort zusammenzutragen, zu präsentieren und einander gegenüberzustellen.

Der Maler und Museumsgründer machte damit deutlich, wie sehr die peruanische Kunst von der europäischen, aber auch der Kunst alter Kulturen inspiriert ist. Sollten Sie sich für Kunst interessieren, ist dieses Museum ein Muss, denn die Atmosphäre, die in dem Gebäude herrscht, ist lebendig und noch immer vom Geist des Künstlers, der so lange dort gewirkt hat, durchzogen. Wie wichtig das Museum für die Stadt Lima ist, zeigt auch, dass die Sammlung – die Möbel genauso wie die Kopien der alten Meister – im Nationalen Kulturinstitut als Erbe der Nation registriert sind.

Museo de Arte Fernando Saldías Díaz

Adresse:
Av. Petit Thouars 2399, Lince
Öffnungszeiten:
Mo.- Fr. 18:00 – 20:00

Sehenswertes in Lima

Videos Museo de Arte Fernando Saldías Díaz