Larcomar in Lima

Larcomar Lima Peru

Shopping in Larcomar – Das Einkaufszentrum mit Blick aufs Meer

Große Einkaufszentren gibt es überall auf der Welt. Solche, die auf Klippen gebaut und einen Blick aufs Meer bieten, jedoch eher selten. 1998 eingeweiht, war Larcomar ein umstrittenes Projekt, denn so schön die Idee der Architekten war, immerhin musste dafür der an der Costa Verde, dem grünen Küstenstreifen Limas, befindliche Park Salazar umgestaltet werden.

Im Zuge der Bauarbeiten wurden alte Bäume gefällt und Rasenflächen betoniert, eine Tatsache, die natürlich auf Kritik stieß. So äußerte sich sogar der peruanische Autor und Nobelpreisträger Mario Vargas Llosa zu dem Projekt: Er sei zwar selber kein Gegner der Moderne und liebe Kinos, doch hätte man deshalb nicht Beete mit Geranien zerstören und den Rasen durch Zement ersetzen und so den schönen Park in eine leblose Esplanade verwandeln müssen.

Larcomar
Adresse: Malecón de la Reserva 610, Miraflores
Öffnungszeiten Shops: Montag – Sonntag 11:00 – 22:00
Weiterführende Informationen

Shoppen Essen Trinken

Shoppen, Essen, Trinken

Larcomar bei Nacht

bei Nacht

Nun, vielleicht kommt es auf die Perspektive an, und sicher heilt auch die Zeit so manchen Grimm. Denn ganz so lieblos, wie es der Schriftsteller beschreibt, ist das Ergebnis nicht ausgefallen: An der Klippe erschien ein Bauwerk, das aufgrund seiner futuristisch geschwungenen Linien, vier Ebenen und architektonischen Details an ein Schiff mit Decks und Masten erinnert, das sich auf einer Fahrt auf dem Pazifik befindet – zumindest suggeriert dies die phantastische Aussicht, die sich je nach Wetterlage und Tageszeit stark verändert. Während bei schönem Wetter das glitzernde blaue Meer sanft an den Strand rollt, wirkt es bei Wind und Regen mit seiner graugrünen Färbung eher bedrohlich. Den Sinn für Romantik dagegen befriedigt der Sonnenuntergang.

Auf den Klippen gebaut

Miraflores ist das Stadtviertel, das seiner Modernität wegen beliebt ist. Die schön gestalteten Straßen und Plätze sind sauber und großzügig angelegt, der Reichtum des Viertels ist unübersehbar. Dies und die Tatsache, dass sich dort viele Bars, Restaurants und Nachtclubs befinden, machen das Viertel bei Besuchern sehr beliebt. Das Einkaufszentrum Larcomar bildet da keine Ausnahme. Das in die Klippen integrierte Gebäude besitzt auf seinen Terrassen neben Restaurants Cafés, von denen aus man die Aussicht genießt, Grünflächen und Fontänen, berühmte Nachtclubs beleben das Gebäude. Praktischerweise liegt das Hotel Marriot – und andere Hotels – gleich nebenan.

Shopping-Erlebnis im Larcomar

Das Larcomar ist nicht nur eine Shopping-Mall. Oder vielleicht ist sie die Shopping-Mall schlechthin, wenn man davon ausgeht, dass es an solchen Orten nicht nur Geschäfte gibt, sondern auch andere Institutionen und Attraktionen. Neben den 155 Geschäften bietet Larcomar mehrere Kinos, Theater, Bowlingbahnen und Museen. Kaufen kann man also eigentlich alles dort, essen und trinken auch.

Wann man das Einkaufszentrum also besucht hängt nicht nur vom zu den verschiedenen Tageszeiten unterschiedlichen Blick aufs Meer ab, sondern auch von den Aktivitäten. Larcomar zieht etwa 500.000 Besucher monatlich an, eine stattliche Zahl.

Im Gebäude befindet sich übrigens ein Büro von Turibus, der Busfirma, die Stadtrundfahrten durch Lima anbietet. Zudem lädt der Blick über Meer und Strand natürlich dazu ein, die Einkäufe im Hotel zu verstauen und einen Verdauungsspaziergang zum Strand zu unternehmen, vielleicht in südliche Richtung zum Künstlerviertel Barranco. Das Einkaufszentrum ist also nur eine Etappe im Verlauf eines Tages in Lima, jedoch eine, die sich ziemlich lohnt.

Shopping in Larcomar

Videos Larcomar Lima Peru