Museo de Arte Italiano in Lima

Museo de Arte Italiano in Lima

Das Museo de Arte Italiano – Wertvolles Geschenk zum 100. Unabhängigkeitsjahr

Italienische Kunst in Peru: Das Museo de Arte Italiano

Italienische Kunst in Peru? Warum nicht. Wie in vielen Großstädten gibt es auch in Lima Gruppen anderer Nationalität. Die Italiener bilden die zweitgrößte eingewanderte Bevölkerungsgruppe.

Das Museo de Arte Italiano kam zustande, indem die wohlhabende italienische Gemeinde Peru zum 100. Unabhängigkeitstag eine Kunstsammlung mit Gebäude schenkte. Das war 1921. Das Museumsgebäude musste allerdings erst gebaut werden. Man entschied sich für einen Bau im Neorenaissancestil.

Das ist natürlich kein Zufall, denn Italien wird als Wiege der Renaissance betrachtet, einer Epoche, die eine Fülle bis heute hochgeschätzter Kunstwerke hervorbrachte. Mit seinen verschiedenen Stadtwappen an der Fassade erinnert der Bau sowohl die Peruaner als auch die Italiener an diese Zeit. 1923 wurde das Museum eröffnet.

Übrigens ist es das einzige Museum in Lima, dass sich in diesem Ausmaß der europäischen Kultur widmet. Das Museum grenzt nördlich an den Parque de la Exposición an, ein Ausstellungsgelände, auf dem sich das Gegenstück zum internationalen Aspekt des Museo de Arte Italiano befindet, nämlich das Kunstmuseum Mali, das sich auf die Kunst Perus konzentriert. Machen Sie also während Ihres Limabesuchs einen kleinen Ausflug ins Ausland und die Kunst Italiens.

Die hervorragendsten Künstler Italiens

Unter den Ausstellungsstücken des Museums befinden sich Skulpturen aus Bronze und Marmor, Gemälde und Keramiken. Doch ein großer Teil der Ausstellung ist der italienischen Kunst des 20. Jahrhunderts gewidmet. Wenn deren Protagonisten auch international weit weniger bekannt sind, stehen sie ihren Kollegen aus dem 15. und 16. Jahrhundert in nichts nach.

Neben der Dauerausstellung beherbergt das Museum immer wieder thematisch unterschiedliche Wanderausstellungen zur italienischen Kunst. Dazu kommt eine umfangreiche Bibliothek mit Werken über die Kunst in Italien.

Selbst ein architektonisches Kunstwerk

Michelangelo, Botticelli, Donatello – dies sind berühmte Namen. Kein Wunder also, dass ihr Einfluss bis nach Lima gelangt ist und die Erbauer des Museo de Arte Italiano sich von ihnen inspirieren ließen. Kunst war zur Zeit der Renaissance interdisziplinär. Einige der bekanntesten Künstler waren selbst auch Architekten.

Ohne das Wissen über Anatomie, Statik und Design wären die hervorragenden Skulpturen, Gemälde und Bauwerke, die wir noch heute bewundern, nicht entstanden.

Das Museumsgebäude, das der Mailänder Architekt Gaetano Moretti entwarf, lässt sich daher selbst als Kunstwerk beschreiben. Es ist umgeben von einem gepflegten Garten, der zu einem Rundgang um das Gebäude einlädt und dem Bau aus einiger Entfernung ein gewisses Grandeur verleiht. An der Fassade des Nuseumsgebäudes wurden Mosaike angebracht, ein Buntglasfenster zeigt eine Szene, die an Sandro Botticellis „Frühling“ erinnert.

Museo de Arte Italiano
Adresse:
Av Paseo de la República 250, Cercado de Lima
Öffnungszeiten: Mo. – So. 10:00 – 16:30
Webseite

Anreise

Museo de Arte Italiano Karte

Videos

Videos Museo de Arte Italiano Lima