El Agustino in Lima

El Agustino Lima Peru

El Agustino, oder Der verschollene Schatz

Bezirk zwischen den Hügeln: El Agustino – Limas Distrikte

Bunte, kleine Häuser überziehen die Hügel in Limas Osten. Aus der Ferne besitzen die zusammengewürfelten Gebäude eine ganz eigene Ästhetik. Die Rede ist von El Agustino, einem der ärmsten Bezirke Limas. Einst, heißt es, sei auf dem Gebiet ein Schatz vergraben worden, von Catalina Huanca, einer reichen Frau aus dem peruanischen Zentralgebirge. Sie reiste immer wieder nach Lima, um Klöster und Krankenhäuser finanziell zu unterstützen. Mit 300 Dienern und 50 Maultieren war sie unterwegs, um nicht bestohlen zu werden, begrub sie den Schatz in den Hügeln, die sich heute in El Agustino befinden. Gefunden wurde er bisher nicht, obwohl über die Jahrhunderte hinweg mehrere Anläufe gestartet wurden. Aber: Legende bleibt eben Legende.

El Agustino ist ein Stadtteil der Provinz Lima im zentralen Bereich der Metropolregion Lima. Es grenzt im Norden an den Distrikt San Juan de Lurigancho, im Osten an Ate und Santa Anita, im Süden an La Victoria und San Luis und im Westen an den Cercado de Lima.

Heute, fast 50 Jahre nach seiner Gründung, steht der Bezirk El Agustino vor der Herausforderung seiner Modernisierung und ganzheitlichen menschlichen Entwicklung, um die Lebensqualität aller Einwohner des Viertels zu erhöhen.

Der Agustinerorden in Lima

Nur kurze Zeit nach der Gründung Limas, 1551 siedelte sich der Augustinerorden am Stadtrand an. Auf dem großzügigen Gelände wurde Landbau betrieben, ab der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts kamen vor allem Migranten aus den Bergen Perus, die sich in Lima mehr Arbeit und ein besseres Leben versprachen, dort an. Siedlungen wuchsen, der Anbau von Lebensmitteln im großen Stil wurde aufgegeben. Der Name der Hacienda, „El Agustino“, blieb jedoch.

Johannes Gutenberg Kulturverein

Bezirke wie El Agustino benötigen Hilfe. Der Johannes Gutenberg Kulturverein ist in diesem Viertel aktiv und und hilft den Menschen bei Verbesserung der Lebensqualität von Kindern die in Armut leben.

Musik

Was kann eine Stadt mit einem Bezirk wie San Agustino tun, um ihn zu integrieren, die Lebensbedingungen und die hygienischen Standards zu verbessern? Den vergrabenen Schatz könnte El Agustino gut gebrauchen.

Der Bezirk ist nicht nur arm, er ist auch mit gut 14.000 Menschen pro Quadratkilometer mehr als dicht besiedelt. Geld, um zum Beispiel die alten Inka-Siedlungen auszugraben und gewinnbringend zu präsentieren, fehlt.

Doch etwas tut sich. Jährlich findet in El Agustino das Festival Agustirock statt, und das schon seit 1989. Nationale Rock-Bands geben ihre Musik zum Besten, das Festival wird von Kunstausstellungen begleitet. Es ist eine der wenigen Vergnügungsmöglichkeiten in El Agustino, lohnt sich aber auf jeden Fall.

Restaurants

Wenn El Agustino auch nicht der Bezirk ist, in den es den Besucher automatisch verschlägt – es lohnt sich doch, einmal hinzufahren. Für einen Besuch empfehlen wir diesen in Begleitung eines Führer zu machen. Und wenn Sie schon dort sind, können Sie auch essen gehen, die Restaurants sind vorzüglich. Da ist zum Beispiel die Cevicheria El Anzuelo, die, wie schon im Namen erwähnt wird, für das peruanische Nationalgericht bekannt ist, die Ceviche. Natürlich hausgemacht.

Anreise

El Agustino Lima Peru Karte

© OpenStreetMap-Mitwirkende www.openstreetmap.org/copyright

Videos

Videos El Agustino

Stadtteil Daten

Distrikt El Agustino
Einwohner: 183798
Fläche: 12,54 km²
Höhe: 150 m – 811 m
Municipalidad
Routenplanung