Ate – Distrikt in Lima

Municipalidad Ate Vitarte

Ate Vitarte, oder: Das vergangene Reich der alten Kulturen

Limas Distrikte

Der Bezirk Ate, auch Ate Vitarte genannt, liegt im Osten Limas, teilweise außerhalb des bebauten Stadtgebiets. Und deshalb gibt es dort vor allem eines zu sehen: prä-hispanische archäologische Überreste. Das Viertel war früher von der Textilindustrie geprägt, auch heute noch ist es vor allem Gewerbegebiet. Doch das tut dem Vergnügen eines Besuchs keinen Abbruch. Auch Shopping-Möglichkeiten sind in Ate Vitarte vorhanden, zum Beispiel im Real Plaza, einem Einkaufszentrum, in dem es neben den Geschäften und Restaurants auch ein Kino gibt.

Sehenswürdigkeiten und Museen in Ate Vitarte

Die Geschichte der Inkas taucht in Peru immer wieder auf, ja, ist eigentlich nicht zu übersehen. Als der spanische Eroberer Francisco Pizarro Lima 1535 gründete, tat er das an diesem Ort vor allem aus einem Grund: Die Ebene am Fluss Rímac war der einzige Ort, der fruchtbar und groß genug war, um die neue Hauptstadt Perus zu beherbergen. Tatsächlich wurde das Tal aber schon vor den Spaniern beherrscht – von den Inka-Städten aus, die heute in Ate Vitarte als archäologische Fundstätten zu sehen sind. Puruchuco war das administrative Zentrum der Inkas im Rímac-Tal. Auf dem Gelände befindet sich auch ein Museum, in dem u.a. Tongefäße und Schmuck ausgestellt sind. Die zweite Ausgrabungsstätte, Huaycán, wurde erst vor ein paar Jahren für Besucher ausgebaut, sodass Sie nun die Ruinen der Ichma und der Inkas in ihrer kulturellen Bedeutung kennenlernen können. Wenn Sie sich also gerne im Freien aufhalten ist eine Besichtigung dieser außergewöhnlichen Orte genau das Richtige für Ihren Limaaufenthalt. Doch auch Sportfans werden in Ate Vitarte auf ihre Kosten kommen, nämlich im Estadio Monumental, Heimat des Fußballclubs Universitario de Deportes.

Restaurants in Ate Vitarte

Ate Vitarte ist zwar nicht der Bezirk, in dem Besucher aus fremden Ländern am häufigsten erwartet werden, das Angebot an guten Restaurants ist dennoch hoch, denn wie man weiß, essen auch die Peruaner gerne gut. Übrigens: das Lieblingsgericht ist Hühnchen, am besten gegrillt. Dazu Reise oder Kartoffeln oder auch beides. Probieren Sie sich doch einfach durch die verschiedenen Restaurants, Sie werden bestimmt das richtige finden.

Hotels und Unterkünfte

Ate Vitarte in Lima PeruIn Ate Vitarte gibt es nur wenige Hotels – Besucher bevorzugen in der Regel die Bezirke am Meer. Die Unterkünfte, die sich in Ate Vitarte befinden haben den Vorteil, dass sie nah an der Außengrenze der Stadt liegen: zu den archäologischen Ausgrabungsstätten ist es nicht weit, auch für Ausflüge ins Hinterland in die Natur ist der Bezirk der richtige Ausgangspunkt. Der Carretera Central verbindet Ate Vitarte zudem mit dem Stadtzentrum Limas, mit dem Taxi gelangen Sie so zügig und günstig zu anderen sehenswerten Orten.

Videos

Videos Arte Vitarte

Der Stadtteil

Distrikt Ate Vitarte
Einwohner: 655000
Fläche: 77,72 km²
Höhe: 355 m
Municipalidad