Der Club de la Unión in Lima – exklusiver Treffpunkt

Nach Limas Gründung im Jahre 1535 dauerte es einige Zeit, bis sich in der Stadt ein Bürgertum entwickelte. Als dieses mit Perus Unabhängigkeit zur politischen Kraft wurde, gründete man Zusammenschlüsse, wie 1868 den Club de la Unión, um diese Bindung der führenden Kräfte Limas zu stärken. Der Name, der das Wort „Unión“ beinhaltet, könnte ein Hinweis auf diese Einheit der Bewohner Limas gegenüber den noch immer nicht ganz aufgegebenen spanischen Ansprüchen sein. Eine andere Möglichkeit ist, dass dieser Name nur ein geselliges Beisammensein einer bestimmten Schicht ausdrücken soll. Die Mitglieder setzten sich aus der politischen, ökonomischen und intellektuellen Elite zusammen, die Aufnahme von Arbeitern wurde vermieden. Diese Exklusivität wurde vor allem durch den monatlichen Mitgliedsbeitrag erreicht, der für Arbeiter und einfache Handwerker nicht aufzubringen war. Im Club wurden unter anderem Fechten und andere sportliche Aktivitäten praktiziert. Seit 1982 werden auch Frauen in den Club aufgenommen. Heute ist der Club de la Unión eine gemeinnützige Vereinigung, der sich für seine Mitglieder im kulturellen, sozialen und sportlichen Bereich engagiert.

Die Räumlichkeiten des Clubs

Seinen Hauptsitz hat der Club de la Unión seit 1942 im Palacio de la Unión, einem Gebäude am Hauptplatz Limas, der Plaza Mayor. Rings um den Platz befinden sich Gebäude anderer alteingesessener Institutionen, wie der Regierungspalast, die Kathedrale und der Palast des Erzbischofs. Damit befindet sich der Club in bester Gesellschaft. Das Gebäude ist im neukolonialen Stil errichtet und zeichnet sich durch seine ockerfarbene, verzierte Fassade aus. Teil davon sind die hölzernen Balkone, die den Mitgliedern einen vor Wind und Sonne geschützten Blick auf die Plaza Mayor bieten und als bauliches Element den Wohlstands des Clubs widerspiegelten. Im Innern befinden sich prunkvoll verzierte Säle. Wie die anderen historischen Gebäude, gehört auch der Palacio zum UNESCO-Weltkulturerbe. Ein weiteres, bedeutend schlichteres Gebäude des Clubs befindet sich außerhalb von Lima in Santa Rose. Es verfügt über ein großes Gelände mit Sportplätzen, Pools und Speiseräumen, wo die Mitglieder trainieren und sich erholen können.

Hinweise für Besucher

Das Restaurant des Clubs bietet vorzügliche Speisen mit Blick auf die Plaza Mayor. Im dritten Stock befindet sich die „Galerie der Präsidenten“, wo Besucher einen Blick auf die Geschichte des Clubs werfen können.