• Parque de la Amistad

    Parque de la Amistad Santiago de Surco Lima

Der Parque de la Amistad – beliebtester Treffpunkt in Santiago de Surco

Parks gibt es in allen Stadtvierteln Limas. Jeder hat eine besondere Bedeutung für die Stadt, entweder seines historischen Werts oder seines Erholungsangebots wegen. Der Parque de la Amistad, zu Deutsch „Freundschaftspark“, ist im Viertel Santiago de Surco gelegen, im südöstlichen Teil Limas. Dorthin kommen viele Familien mit Kindern, denn der Park besitzt Attraktionen für Besucher jeden Alters.

Entspannen, spazieren, spielen, alles ist möglich. Restaurants und Cafés sorgen für das leibliche Wohl. Im Kulturzentrum der Gemeinde Surco, das sich auch im Park befindet, finden Theatervorstellungen und andere kulturelle Aktivitäten stattfinden. Der Park stellt im Prinzip den Haupttreffpunkt in Surco, wie das Viertel häufig genannt wird, dar und ist sowohl für die Bevölkerung als auch für Reisende – auch am Abend, wenn die Anlagen in verschiedenfarbigem Licht erstrahlen – ein beliebtes Ausflugsziel, ein Ruhepol in der hektischen Stadt.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten im Park

Sicher eine der Hauptattraktionen des Parks ist eine alte Dampflok aus dem Jahre 1926 mit drei Waggons. Besucher können mit dem historischen Gefährt durch die Grünflächen des Parks fahren. Die alte Bahnstation auf dem Gelände bietet Einblick in die Geschichte der peruanischen Eisenbahn. Auf einem künstlich angelegten See, in dem Fische, Enten und Gänse leben, lässt sich mit dem Tretboot ein angenehmes Weilchen verbringen.

Die Grünanlagen des Parks sind bestückt mit kleineren architektonischen Elementen, z.B. schattenspendenden Pavillons und einer Kopie eines spanischen Bogens, dem Arco de la Amistad, genannt auch Arco Morisco (Maurischer Bogen). Denn eigentlich ist er nicht spanisch. Er ist die Kopie eines Bogens in maurischem Stil, der 1924 erbaut wurde. Er war ein Geschenk der spanischen Einwohner Perus zum 1000. Jahrestag der Unabhängigkeit an die Stadt und sollte für Freundschaft und Brüderlichkeit stehen. Bei Renovierungsarbeiten wurde er allerdings zerstört und erst Ende das 20. Jahrhunderts nach Fotografien rekonstruiert. Dieser Bogen gab dem Park seinen Namen. Neben der für den maurischen Stil typischen Bemalung und bunten Fliesen besitzt der Bogen zwei Türme, die Aussicht über den Park und Santiago de Surco bieten. Übrigens gehörte Surco nicht immer zu Lima. Bevor die Stadt so stark wuchs, dass es den Ort erreichte, war Santiago de Surco nur ein Dorf. Wie es einmal ausgesehen hat, lässt sich an einer Nachbildung sehen, die sich im Park befindet.

Öffnungszeiten

Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Sonntag 09:00 bis 21:00

Freitag, Samstag 09:00-23:00

Im Park wird kostenloses WiFi angeboten.

Parque de la Amistad

Parque de la Amistad Lok