Attraktionen in Lima

Attraktionen in LimaEntdecken Sie die Attraktionen in Lima und erleben Sie einzigartige Momente:

  • Das historische Zentrum.  Francisco Pizarro gründete am 18. Januar 1535 auf dem Plaza de Armas Perus Hauptstadt. 1998 wurde das Gebiet von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.
  • Der Hauptplatz Plaza Mayor oder auch Plaza de Armas befinden sich im Zentrum der Kolonialstadt.
  • Die Kathedrale von Lima. Zeugnis der spanischen Kolonialisierung und erste große Kirche von Lima. Hier befinden sich  wahre historische Schätze.
  • Der Regierungspalast, Palacio de Gobierno del Perú. Bevor Francisco Pizarro dies zu seinem Wohnsitz errichtete gehörte das Gebiet den cacique mit vertreten durch ihren Anführer Taulichusco aus dem Rímac-Tal.
  • Casa de la Gastronomía. Gegenüber des Regierungspalasts, im Gebäude der alten Post von Lima befindet sich das Museum und gleichzeitig Restaurant.
  • Parque de la Muralla, Erholungsort und archäologisches Gelände. Hier existiert ein restauriertes Fragment der historischen Mauer, die Lima umgab und die im 17. Jahrhundert erbaut worden ist, um die Stadt vor Piraten und Angriffen von Feinden zu schützen.
  • Casa de Aliaga. Die vorhandenen prähispanischen Grundmauern wurden mit „quincha“ (erdbebensicherem Baumaterial) und Lehmstein erweitert. Die Zimmeraufteilung ist unregelmäßig.
  • Iglesia San Pedro, ein Muss für alle Reisenden. Als Inspiration diente die Jesuitenkirche in Rom. Erbaut wurde die Kirche im Jahr 1636 und verfügt über drei Kirchenschiffe. Es ist die einzige Kirche in Lima, die drei Eingänge hat.
  • Palacio de Torre Tagle, einer der repräsentativsten Bauten Limas. Das zweistöckige Gebäude, mit dessen Bau im Auftrag des Marquis de Torre Tagle, dem Schatzmeister der Königlichen Spanischen Marine, wurde im Jahr 1735 begonnen.
  • Kirche und Kloster Santo Domingo. Wie ein Zeigefinger ragt der lachsfarbene Turm der Basílica de Santo Domingo zwischen den umliegenden niedrigen Gebäuden empor. Die Kirche verfügt über drei Schiffe, in der die Kuppel und ein aus Zedernholz geschnitztes Chorgestühl beeindrucken. Die Wände des Klosters sind mit Kacheln aus Sevilla dekoriert.
  • Kirche und Kloster Santa Rosa de Lima. Die Schutzheilige von Lima, Santa Rosa de Lima wurde neben der Kirche geboren. Die Kirche wurde zwischen dem 17. und 18. Jahrhundert errichtet.
  • Iglesia de las Nazarenas, Nationalheiligtum und Kloster. Das Kloster  wurde in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts auf den alten Ländereien des Kolonialviertels Pachacamilla erbaut. In der Kirche befindet das Bild des Señor de los Milagros, das mit Öl auf eine rauhe Lehmsteinwand gemalt wurde.
  • Museo del Arte de Lima, einzigartige Sammlung peruanischer Kunst. In dem ehemaligen Palacio de la Exposición (1869) werden Keramikstücke, Textilien und Metallarbeiten aus prähispanischen Kulturen ausgestellt.
  • Museo del Arte Italiano. 1924 wurde das Gebäude, ein Geschenk der italienischen Kolonie zur  Unabhängigkeit, eingeweiht. Die beeindruckende Fassade ist im Stil der italienischen Renaissance und aus weißem Marmor gefertigt.
  • Parque de la Exposición, Kultur und Kunst im Freien. Der Park beherbergt Denkmäler, die auf die Zeit der Unabhängigkeit stammen. Dazu gehören der Pabellón Morisco (Maurischer Pavillon), der Seismograph, der chinesische Springbrunnen, der botanische und der japanische Garten.
  • Circuito Mágico del Agua (Magische Wasserspiele). Die Kombination von Wasser, Licht und Musik verzaubern diesen Park und lassen die Wasserspiele magisch erscheinen.
  • Museo Arqueológico Rafael Larco Herrera. 10.000 Jahre peruanische Geschichte im Larco MuseumDas Museo Arqueológico Rafael Larco Herrera befindet sich etwa sechs Kilometer von Limas historischem Zentrum entfernt im Viertel Pueblo Libre
  • Huaca Huallamarca. Der Ort wurde von verschiedenen prä-hispanischen Kulturen erbaut und genutzt. Seine Anfänge reichen bis 200 v.Chr. zurück.
  • Museo de Arte Contemporáneo, Limas moderne Seite.Das Museum, kurz MAC genannt, wurde 2013 gegründet und hat sich zu Aufgabe gemacht, zwischen den heute lebenden Künstlern und der Welt zu vermitteln.

Beiträge

Museo de Arte Lima - MALI

Das Museo de Arte de Lima – Einzigartige Sammlung peruanischer Kunst

Das Museo de Arte de Lima - Einzigartige Sammlung peruanischer Kunst Kunst hat in Peru eine lange Tradition. Und da im Laufe der Existenz der dort lebenden
Parque de la Exposicion Lima

Der Parque de la Exposición – Kultur und Kunst im Freien

Lima besitzt so viele Parks, dass es schwierig ist, den schönsten auszuwählen. Doch könnte man beim Parque de la Exposición dazu verleitet werden.
Nationalheiligtum und das Kloster von Las Nazarenas

Nationalheiligtum und das Kloster von Las Nazarenas

Die Geschichte des Klosters Las Nazarenas beginnt mit Erdbeben, die große Teile der Stadt zerstörten. Der Señor de los Milagros, das Nationalheiligtum
Museo de Arte Contemporáneo

Limas moderne Seite – Das Museo de Arte Contemporáneo

Bei Besuchen in Lima wird immer auf die koloniale Vergangenheit der Stadt im historischen Zentrum hingewiesen. Das Museo de Arte Contemporáneo bietet einen
Museo de Arte Italiano

Das Museo de Arte Italiano – Wertvolles Geschenk zum 100. Unabhängigkeitsjahr

Das Museo de Arte Italiano - Wertvolles Geschenk zum 100. Unabhängigkeitsjahr. Das Museo de Arte Italiano verspricht Italienische Kunst in Peru. Warum nich
Huaca Huallamarca

Die Huaca Huallamarca in Lima

Die Huaca Huallamarca in Lima zeigt prä-hispanische Kulturen im modernen Lima. Der Stadtteil San Isidro gehört zu den moderneren und reicheren Vierteln Lim
Der Palacio Torre Tagle: einer der repräsentativsten Bauten Limas

Der Palacio Torre Tagle: einer der repräsentativsten Bauten Limas

Der Palacio Torre Tagle: einer der repräsentativsten Bauten Limas Limas Altstadt ist in seiner kolonialen Pracht höchst abwechslungsreich. Da sind einige wenige Gebäude, die tatsächlich aus der allerersten Anfangszeit
Basilica San Pedro Cercado de Lima

Iglesia San Pedro in Lima, ein Muss für alle Reisenden

Mitten in der historischen Altstadt, umgeben von anderen Kirchen aus der Kolonialzeit, liegt die Iglesia San Pedro. Auch sie gehört zu den Sakralbauten, die die Spanier im 16. Jahrhundert kurz nach der Gründung Limas errichteten.
Parque de la Muralla Lima Peru

Der Parque de la Muralla - Erholungsort und archäologisches Gelände

Der Parque de la Muralla – Erholungsort und archäologisches Gelände Der Parque de la Muralla liegt am Rande der historischen Altstadt Limas zwischen dem Regierungspalast und dem südlichen Ufer des Flusses Rímac.
Limas Circuito Magico del Aqua im Parque de la Reserva

Der Circuito Magico del Agua: Wasserspiele im Park

Ein Riesenspaß für Jung und Alt ist der Circuito Magico del Agua im Parque de la Reserva von Lima. Ein unvergessliches Urlaubserlebnis für Kinder zum kleinen Preis und entspannend für Erwachsene.