Punta Negra

Punta Negra Surfen Baden Hohe Wellen und Straende

Punta Negra – Surfen, Baden, Hohe Wellen und Strände

Hohe Wellen Punta Rocas bei Punta Negra

Surfen, Baden, hohe Wellen und Strandurlaub

Der Distrikt Punta Negra hat seinen Namen von dem großen dunklen Felsen der vor dem Strand liegt. Punta Negra befindet sich 47 Kilometer südlich von Lima. Punta Negra liegt sowohl an der Panamericana, dem Schnellstraßensystem, das Alaska mit Feuerland verbindet, als auch am Meer. Während es für die einen ein Traum ist, einmal ein Stück auf der Panamericana zu fahren, besteht der Traum der anderen darin, das zu nutzen, was der Pazifik zu bieten hat: Wasser, Wind und Strand. Übrigens wurde das Gebiet schon in prä-kolumbischen Zeiten von der indigenen Bevölkerung zum Fischen genutzt. Punta Negra ist seit 1953 einer der beliebtesten Strände in Limas Region.

Strände, Baden, Wassersport und Gesellschaftsleben in Punta Negra

Entlang der Küste des Ferienortes Punta Negra verlaufen mehrere Strände die Teils zum Baden und Teils zum Wassersport, vor allem zum surfen genutzt werden. Die Strände in ihrer Reihenfolge von Nord nach Süd:

Punta Rocas

Der Strand Punta Rocas ist die Grenze zu den Distrikten von Lima und der Beginn von Punta Negra. Im Gegensatz zu den Stränden um Punta Hermosa sind die Strände in Punta Negra weit und offen. Der bekannteste Ort Punta Negras in Bezug auf den Wassersport ist Punta Rocas, wo regelmäßig nationale und internationale Surf- und Bodyboard-Meisterschaften ausgetragen werden. Nicht so sportlich, dafür aber entspannt, geht es an den vielen Stränden zu:

Playa El Puerto

Der Playa El Puerto ist bekannt für die älteste Wassersportart der Welt, dem Bodysurfing. Ein Wassersport der wenig bekannt ist aber seine Freunde gefunden hat.

Playa Pocitas

Der Playa Pocitas, leicht zu verwechseln mit Las Pocitas in Mancora, ist mit seinen seichten natürlichen Becken hinter Felsen besonders gut zum Baden auch für Kinder geeignet. Die kleine Bucht an dieser Stelle von Punta Negra sorgt dafür das die Wellen gebrochen an den Strand kommen.

Playa La Bikini und der Playa La Platita

Am Ufer des La Bikini wurde 1955 der Social Club gegründet und seitdem ist er eines der beliebtesten Stellen von Punta Negra. Wofür der Playa la Bikini steht, lässt sich vielleicht erraten. Die Bekanntheit des Distrikts durch die sportlichen Veranstaltungen zieht natürlich viele Interessierte an. Deshalb ist es auch kein Wunder, dass sich auf relativ engem Raum gleich drei Clubs befinden: Der El Bosque Country Club, der Social Club und Punta Negra Sports.

Playa El Reves

Der Strand von El Reves ist besonders im Sommer eine ausgezeichnete Gelegenheit, um eine angenehme Zeit zu verbringen, da er von gelegentlichen Besuchern, die zwischen Januar und März das Chaos im Distrikt füllen, etwas entfernt ist. El Reves eignet sich hervorragend zum Paddeln, zum Sport  treiben oder um einfach die Schönheit des Pazifiks zu genießen mit seinem Horizont, den Vögeln, Seelöwen und Pelikanen.  Zum Angeln und Baden eignet sich dieser Strand jedoch nicht. Der Pazifik ist rau und es besteht die Gefahr ins Meer hineingezogen zu werden.

Ebenso zum Baden geeignet ist der nördlich von Punta Negra gelegene Distrikt Punta Hermosa. Im Süden dagegen, in San Bartolo befinden sich Strände, die ihrer hohen Wellen wegen bei Surfern sehr beliebt sind. San Bartolo lohnt sich auch El Bufaderos wegen, einer Felsformation, in der die ankommenden hohen Wellen so konzentriert und in die Höhe geschleudert werden, dass der Eindruck entsteht, es handle sich um einen Vulkan aus Wasser.

Anreise und Sehenswürdigkeiten

Mit dem Auto bietet sich die Anreise von Lima aus nach Süden auf der alten Panamericana bis Kilometer 47 an. Alternativ ist eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich. Punta Negra besitzt aufgrund seiner Sportveranstaltungen eine sehr gut ausgebaute Infrastruktur. Zu den Sehenswürdigkeiten gehört das Castillo Melgar, ein kurioses Bauwerk, das auf skurrile Art an ein Schlösschen erinnert und von seinem Besitzer, einem Anwalt, aus unterschiedlichen Baustilen zusammengestellt wurde. Es finden sich architektonische Elemente der Inkas, aus der Kolonialzeit und orientalische Elemente darunter. Aktuell dient das Schloss als Nachtclub. Übrigens besitzt der Distrikt Punta Negra eine eigene Hymne: die Himno de Balneario, die bei großen Festen des Club de Punta Negra nicht fehlen darf. Sie handelt von der Schönheit der Küste, den Stränden und den Bikinis…

Distrikt Punta Negra
Einwohner: 8000
Höhe: 19 Meter
Fläche: 130,5 km2
Municipalidad

Videos

Videos Punta Negra